Sie sind hier:

Markeninfo

Die Wurzeln der Marke Bendix

Seit fast 100 Jahren geht der Erfolg der Marke Bendix auf eine Vielzahl an Produktinnovationen in der Automobilbranche, der Luft- und Raumfahrt sowie der Transportindustrie zurück.

Bendix genießt seit Jahren eine hohe Reputation als OE-Marke und nimmt eine führende Position im globalen Auto-Ersatzteilemarkt ein. Herausragende Forschungs- und Entwicklungsergebnisse garantieren die hohen Qualitätsstandards der Marke.

Als Lizenznehmerin vertreibt OPTIMAL seit dem Jahre 2010 die Produktgruppen Radlagersätze, Lenkungsteile sowie Stoßdämpfer und Fahrwerksfedern für PKWs und Leichtlastkraftwagen.

Meilensteine in der Geschichte von Bendix

1927:     Vincent Bendix, ein Ingenieur und Erfinder, gründet die Bendix-Corporation mit der Produktion von Vakuumbremssystemen.

1949:     Bendix-Druckluftbremsen werden zum Standard in allen Schwerlastkraftwagen, Sattelzugmaschinen, Omnibussen, Feuerwehrfahrzeugen und Off-Highway Fahrzeugen.

1999:     Allied Signal fusioniert mit Honeywell International und vermarket Bendix weiter durch Honeywell Commercial Vehicle Systems.

2010:     OPTIMAL AG & Co. KG erhält die Lizenz für die Distribution von Bendix Radlagersätzen, Lenkungsteilen sowie   Stoßdämpfern und Fahrwerksfedern.